Elli Fleckner
"Rochallas weiße Schuhe. Ein Leben auf Messers Schneide"

Elli Fleckner Rochalla



Elli Fleckner  -  
"Rochallas weiße Schuhe. Ein Leben auf Messers Schneide"







"Die Bergmannssiedlung der Zeche-Zollverein in Essen-Stoppenberg war ihr Zuhause. Hier wurde die Autorin Elli Fleckner 1954 geboren und dort verbrachte sie ihre Kindheit. Ihre Jugend im Siegerland war alles andere als ein Zuckeschlecken und so ergriff sie die erstbeste Gelegenheit, um in Frankfurt am Main ihr Glück zu probieren.

30-jährig begann die Autorin ihr Soziologie-Studium an der Johann-von-Goethe-Universität in Frankfurt am Main und schrieb anschließend mehrere Rundfunkfeature, die vom Hessischen Rundfunk und von der Deutschen Welle in 5 Kontinente gesendet wurden.

Mit 51 Jahren entschloss sich Elli Fleckner nach Ägypten auszuwandern und am Roten Meer zu arbeiten und zu leben. Die Autorin schildert die dramatischen Ereignisse, die dazu führten, dass sie unschuldig in Hurghada im Gefängnis landete und gefoltert wurde, weil sie als Jounalistin in Ägypten gearbeitet hat.

Nach Deutschland zurückgekehrt erlitt sie einen Schocjk nach dem anderen. Dem Trauma der Folterung im Gefängnis folgten harte Zeiten bis zu ihrer Genesung in Friedberg.

Mit 'Herzblut' schrieb die Autorin ihr Erstlingswerk. Der Titel lautet: "Rochallas weiße Schuhe. Ein Leben auf Messers Schneide".







Musikalische Lesung und Bilderausstellung 





Ich bin Diplom-Soziologin, Autorin und Malerin und habe am 29.6.2017 in der Kulturhalle der Klinik für Psychiatrie aus meinem ersten Buch "Rochallas weiße Schuhe. Ein Leben auf Messers Schneide" gelesen.

Der Musiker Torald Winkler spielte auf der Gittare und Mundharmonika und sang die zu den Textpassagen passenden Lieder. Diese Kombination aus perfekter Lesung und professioneller Musikdarbietung wurde noch ergänzt mit den Aquarellbildern "Orientalische Impressionen". Die Zuhörer waren von der musikalischen Lesung und den Bildern begeistert. 

Kraft-Quelle
Ich wurde immer wieder gefragt, woher ich die Kraft nahm, nach der Folter im Gefängnis Hurghada (Ägypten) und den lebensbedrohlichen Herausforderungen in Friedberg wieder aufzustehen. Das Malen und Schreiben gibt mir die Kraft, mein Leben immer wieder neu zu gestalten. Zeitgleich mit dem Schreiben für das zweite Buch, begann ich, Bilder zu malen, die sehr phantasievoll sind und Spaß bereiten, sie anzuschauen. 

Es ist ungewöhnlich, dass eine Journalistin und Autorin auch Aquarellbilder malt.

Ich freue mich auf die nächste Lesung und Vernissage, so dass Sie in den Genuß kommen können, Bücher, Bilder und Musik gemeinsam zu erleben.







Kontakte:

https://www.artoffer.com / Elli Fleckner
https://www.XING
https:www.plusGoogle
Skype:  Rochalla








.